Leitungsteam Vineyard Bern

Dafür Leben wir...

Marius Bühlmann

In 25 Jahren...
...werden wir eine Gruppe von Menschen sein, deren Leben vom Bewusstsein bestimmt ist, "Söhne und Töchter" und "Erben" der Verheissungen Gottes zu sein. Unsere Beziehungen sind von der "Kultur der Ehre" geprägt und Menschen, die mit uns in Kontakt kommen, erleben dies ganz praktisch.Wir sind uns der Kraft seiner Gegenwart bewusst, was sich in unserem Alltag auswirkt. Wir zeigen allen Menschen Gottes Gnade, seine bedingungslose Liebe und verändernde Kraft und wirken in alle Bereiche der Gesellschaft hinein. Dabei sehen wir, wie sein Reich hier und heute hereinbricht - wie im Himmel, so auf Erden.

Caro Bühlmann

Dafür leben wir ...
Ich träume davon, dass wir den Kopf im Himmel und die Füsse auf dem Boden haben und so in jeder Situation Grosses von Gott erwarten. Und dass speziell auch Kinder und Jugendliche von Gottes Gegenwart erfüllt sind und das Übernatürliche ganz natürlich im Alltag erleben!

Matthias Bühlmann

Dafür leben wir...

Wir leben dafür den Menschen die verändernde Liebe Gottes erfahrbar zu machen. Wir setzten uns auf unterschiedlichen Ebenen für Arme, Schwache und Ausgegrenzte ein und verstehen die Privilegien die wir als Schweizer geniessen als Verantwortung gegenüber unseren Mitmenschen auf der ganzen Welt. Was wir tun, tun wir mit wachem Verstand und aus dem Empfinden des Hörens der Stimme Gottes. Wir setzten uns weiter für die Einheit und Erneuerung der Kirche ein und fühlen uns mit allen Verbunden, die Jesus als den Herrn anerkennen.

Antonia Bühlmann

Dafür leben wir...

Wir leben Liebe, Annahme und Vergebung von ganzem Herzen. Wir umarmen Menschen – unabhängig von ihrer Herkunft, Religion, ethnische Gruppe etc. - gemeinsam erleben und erkennen wir die bedingungslose Liebe Gottes für jeden von uns, den Wert, die Würde und Identität, die er uns zumisst.

Christa Gasser

Dafür leben wir ...
… dass die Menschen aller Generationen in versöhnten Beziehungen leben und sich gegenseitig unterstützen und freisetzen. Dass Menschen im Vertrauen aufeinander zu gehen, ihre Herzen füreinander weit machen, und Gastfreundschaft leben. Dass Leben geweckt und Entfaltung ermöglicht wird, und wir als Hoffnungsträgerinnen und Hoffnungsträger in unserem Umfeld bekannt sind.

Wilf Gasser

Dafür leben wir ...
Stell dir eine Welt vor, in der die Liebe von Ehepaaren Gottes Wesen widerspiegelt, Eltern gemeinsam ein warmherziges Zuhause bauen, Kinder fürs Leben ausgerüstet werden, und die christliche Gemeinde selbst Familie ist! Dieses Potenzial zu entwickeln ist unsere gemeinsam gepflegte Leidenschaft, mit einem speziellen Auftrag im Bereich Intimität und Sexualität.
Meine zweite Leidenschaft gilt der Einheit der Kirche. Jesus nennt sie seinen "Leib", seine "Wohnstätte" oder gar seine "Braut". Als Vineyard Bern pflegen wir nicht nur Beziehungen über alle Grenzen hinweg, sondern wir entwickeln bewusst Wertschätzung für die vielfältigen Charakteren und Gaben in diesem Leib. Ich empfinde es als grosses Privileg, dass ich mit meiner Gabe des Vernetzens der Schweizerischen Evangelischen Allianz wie auch der World Evangelical Alliance dienen kann.

David Grebasch

Dafür leben wir …
Wir leben für ein leidenschaftliches, barmherziges, natürliches und authentisches Christsein, das sich nach Gottes Gegenwart und Gottes Möglichkeiten ausstreckt und dem Menschen ganz praktisch den Wert und die Würde zuträgt, die ihnen Gott zugedacht hat. Wir investieren uns in Menschen und ermutigen sie zu einer kompromisslosen Nachfolge eines jesusmässigen Lebensstils und inspirieren sie, damit sie in ihre Lebensbestimmung finden und ihre Identität, ihr Potential und ihre Kreativität in einem wohlwollenden Umfeld entfalten können, das Reich Gottes in ihrem Umfeld sichtbar machen und sich Gott und Menschen verschenken. Wir sehnen uns nach einem Hereinbrechen von Gottes Reich, damit seine bedingungslose Liebe und seine verändernde Kraft alle gesellschaftlichen Bereiche durchdringt.

Eliane Grebasch

Dafür leben wir …
Wir erleben als Familie Gott in unserem Alltag und sind eine Ermutigung für andere Menschen, indem wir ganz praktisch dienen, helfen, reden, zuhören, teilen, beten und füreinander da sind. Wir wünschen uns, dass Gott sichtbar wird im Leben anderer Menschen. Wir strecken uns nach dem Reich Gottes aus, damit Heilungen und Wunder auf der Strasse, beim Einkaufen oder in der Schule geschehen und dass wir den Menschen die Liebe Gottes in den Alltag und in ihre Lebenssituationen bringen. Wir sehnen uns danach, dass unzählige Menschen, ihr Leben Jesus anvertrauen und dass Menschen erkennen, wer Jesus ist.

Bene Müller

Dafür leben wir …
… dass die Vineyard Bern  eine Gemeinde leidenschaftlicher Anbeter ist, die sich in jedem Bereich ihres Lebens Jesus Christus und den Menschen verschenken. Wir sind bekannt, dass es einen lebendigen Gott gibt, der hilft. Die Vineyard wird in politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Bereichen an Einfluss gewinnen und die Gesellschaft mitprägen. Die Vineyarder setzen einen Kontrapunkt in ihrem Alltag, der von ihrer Umgebung wahrgenommen wird.

Thesi Müller

Dafür leben wir…
… Menschen in den Himmel zu lieben. Ihnen ein Zuhause zu sein, mit allem, was ihr Leben mit sich bringt. Wir wollen ihnen mit Respekt begegnen und ihre Nöte wahrnehmen Durch Gottes Eingreifen und praktische Hilfe sollen sie ermutigt werden und erfahren, dass sie einen himmlischen Vater haben, der sie ganz besonders lieb hat.

Aktuelles

2017_Ostergottesdienst.jpg

Ostergottesdienst (mit Rahmenprogramm ab 15.30 Uhr)

16. April 2017 | Französische Kirche, Bern

15:30 Start Eiertütschen
17:00 Gottesdienst


2017_Ostergottesdienst_def.pdf

Talk zu "Huus vom Lob" (Dialekt)

Predigt vom 26.02.2017
Talkrunde zum Song "Huus vom Lob" geleitet von Vera Gnägi mit Jael Weiss, Chrigi Graber und David Wiprächtiger.


Wieviele Jahre Trennung sind genug für dich?!

Predigt vom 26.02.2017

Ob 500 Jahre Trennung der Kirchen oder Konflikte zwischen den Nationen - Christen wollen Brückenbauer sein! Aber wie sieht es aus mit deinen eigenen "Trennungen" in (Familien) Beziehungen?



Sonntag der Barmherzigkeit

Predigt vom 05.03.2017

Wir führen uns anhand von Hesekiel 36 vor Augen, wie weit und wie tief Gottes Barmherzigkeit reicht.



Dünger für`s Leben: Hoffnung haben und Hoffnungsträger sein

Predigt vom 12.03.2017

Hoffnung ist nicht zuerst die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.



Dünger für`s Leben: Schuld und Scham

Predigt vom 19.03.2017

Schuld und Scham sind Kräfte, die Menschen blockieren und isolieren können. In dieser Botschaft sehen wir
Gottes Lösung sowohl für unsere Schuld als auch für unsere Scham.



erlebt-2_17.pdf

erlebt 2-17


Serve_Bern.jpg

Serve Bern Einsätze

15. April 2017 | 13:45 bis 16:45 Uhr
EGW, Nägeligasse 9, Bern 


2017_Osterwochenende.jpg

Osterweekend

14. April 2017 - 17. April 2017
Über dem Neuenburgersee


erlebt-1_17.pdf

erlebt 1-17


2017_Fruehla.jpg

Frühla: Alles steht Kopf

8. April 2017 - 12. April 2017
Pfadiheim Köniz


2017_Fruehla.pdf

Pfingstkonferenz 2017 - Bill Johnson

Wieso Bill Johnsons Besuch in Bern ein ganz spezieller wird…

equip - school of kingdom ministry

trainiert – ausgerüstet – ausgesandt


_teaser.jpg

Fotos Mitarbeiterfest 2016

Ein paar Impressionen vom Mitarbeiterfest 2016. Vielen Dank an Peter Carlos für die tollen Fotos.
Ehe-Vorbereitungsabend_Thumbnail.jpg

Ehevorbereitungsabend

1. Mai 2017 | 19:00 bis 20:30 Uhr
Vineyard Büro, Kornhausplatz 18, 3011 Bern


VineyardFerien2017.jpg

Vineyard Ferien 2017

23. September 2017 - 30. September 2017
Hotel Valamar Club Tamaris, Porec, Kroatien


erlebt-6-16.pdf

erlebt 6-16


Pfingstkonferenz 2017 – Christ in You

2. - 5. Juni 2017 in der BernExpo (Festhalle)

Mit Bill Johnson, Johannes Hartl, Alan Scott, Martin und Mari Bühlmann und anderen.

Zum Vormerken und Vorfreuen!